Eine Karte für einen erleichterten Zugang von Personen mit Behinderung zu Kultur-, Sport- und Freizeitangeboten
Home Neuigkeiten Die Karte in 10 Fragen erklärt

Die Karte in 10 Fragen erklärt

20 Oktober 2017
Eine Liste mit 10 Fragen und Antworten über die European Disability Card.

Ich habe einen europäischen Parkausweis. Muss ich eine Anfrage für eine EDC stellen?

  • Jede Person, die von einer der fünf belgischen Behörden, die für Beeinträchtigungspolitik zuständig sind (FÖD Soziale Sicherheit, DSL, AViQ, PHARE, VAPH), anerkannt ist oder Unterstützung erhält, kann eine Anfrage für den Erhalt der EDC stellen.
  • Wenn eine Person zum Beispiel einen Parkausweis hat und die EDC erhalten möchte, dann kann sie eine Anfrage bei der Generaldirektion Person mit Behinderung des Föderalen Öffentlichen Dienstes Soziale Sicherheit stellen, weil sie im Rahmen ihres Parkausweises bereits von diesem Dienst anerkannt ist.

Wenn die Karte angefragt wurde, wieviel Zeit muss ich warten, bevor ich sie erhalte?

  • Nach der Anfrage muss ich mit ungefähr 4 Wochen Wartezeit rechnen, bevor ich die Karte in meinem Briefkasten erhalte.

Wie lange ist die European Disability Card gültig? Was mache ich, wenn sie nicht mehr gültig ist?

  • Die European Disability Card ist persönlich (sie führt ein Bild, meinen Namen und Vornamen, mein Geburtsdatum) und ist 5 Jahre lang gültig.
  • Wenn diese Gültigkeitsperiode abgelaufen ist, muss ich eine neue Anfrage bei einer der fünf zuständigen Behörden stellen, die meine Beeinträchtigung anerkennen.

Ich habe meine Karte verloren, was soll ich machen?

  • Wenn ich meine Karte verloren habe, dann kann ich eine neue Anfrage stellen bei einer der fünf zuständigen Behörden, die meine Beeinträchtigung anerkennt.

Wie kann ich wissen, ob die Karte in einem Sportklub, einem Kino, … anerkannt wird?

  • Die European Disability Card kann in den Bereichen Kultur, Sport und Freizeit gebraucht werden (Kinos, Theater, Museen, Freizeitparks, …).
  • Es wird geraten, sich der Internetseite oder sonstiger Werbung des Anbieters zu wenden. Sonst können auch die Anbieter selbst direkt kontaktiert werden, um zu wissen, ob die Karte akzeptiert wird und welche Vorteile angeboten werden.
  • Den Dienstleistern, die Partner dieses Projektes sind, wird ein Label anerkannt, das zeigt, dass diese Dienstleister die Karte akzeptieren und sich ihren Werten der Barrierefreiheit verpflichten.
  • Auf der Internetseite der Karte ist einen indikative und nicht exhaustive Liste der mehr als 100 Partner erhältlich.

Der Freizeitpark, den ich besucht habe, kennt die Karte nicht. Was soll ich tun?

Kann diese Karte es mir erlauben, Ermäßigungen für Zug-, Bus- oder Flugzeugtickets zu erhalten, wenn der Beförderer diese vorsieht?

  • In Belgien ist die European Disability Card zurzeit nur für Kultur, Sport und Freizeit gültig.
  • Es sind also zunächst keine Vorteile in anderen Bereichen vorgesehen, wie zum Beispiel Personenbeförderung.

Meine Tochter, die 3 Jahre alt ist, ist als Mensch mit Beeinträchtigungen anerkannt. Wir, die Eltern, teilen uns ein abwechselndes Sorgerecht. Können wir zwei Karten anfragen (eine, die bei dem Vater bleibt, die Andere bei der Mutter)?

  • Die Karte ist persönlich und kann nur in einem Exemplar an die Person gegeben werden.

Ich wohne in Aachen und bin in Deutschland als Person mit Beeinträchtigungen anerkannt. Ich besuche oft Belgien. Kann ich diese Karte anfragen?

  • Nur Personen, die von einer der fünf belgischen Behörden, die für Beeinträchtigungspolitik zuständig sind, anerkannt sind oder Unterstützung erhalten, können die Karte in Belgien anfragen.

Ich verreise oft nach Frankreich oder Deutschland. Kann ich dort die European Disability Card benutzen?

  • Acht Mitgliedsstaaten der Europäischen Union nehmen zurzeit an diesem Entwicklungsprojekt teil: Belgien, Zypern, Estland, Finnland, Italien, Malta, Slowenien und Rumänien.
  • In anderen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, wie Frankreich oder Deutschland, ist die European Disability Card (noch) nicht gültig.